Archiv der Kategorie: 'Das Pü'

Mitleid

Verbrochen von Sabine und zwar am 04|11|2008.

Beinah hätte ich ein schlechtes Gewissen unserem Pü gegenüber bekommen. Da scheint der Arme tatsächlich kuscheltechnisch so sehr zu kurz zu kommen, dass er schon mit Paddington der kalten Wärmflasche knuddeln muss:

Roh gefällig?

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 24|10|2008.

Mir hat’s ja letztens meine CF Karte mit jeder Menge RAW-Aufnahmen zersemmelt.
Alle Mühen da noch was dran zu drehen waren leider vergebens und so sind einige (Innen-)Aufnahmen eines bald nicht mehr existierenden Solinger Traditionsbaus leider zum Teufel.
Zwei Vorteile hat die ganze Sache aber:

  1. Ich hab ne neue CF-Karte und die hat 4x so viel Platz.
  2. Ich habe “RAW THERAPEE” entdeckt. Ein Photoeditor für RAW-Aufnahmen, der es meiner Meinung nach locker mit Adobe Lightroom (formerly known as Raw Shooter) aufnehmen kann. Noch dazu ist es kostenlos (Donationware) und auch für Linux zu haben.

Jetzt muss ich das ganze nur mal unter schwierigen Lichtverhältnissen ausprobieren.
Unter einfachen klappt’s schonmal…

Der erste Versuch mit RawTherapee. Wie so oft muss unsere Fellgurke herhalten.

Der erste Versuch mit RawTherapee. Wie so oft muss unsere Fellgurke herhalten.

Relax

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 19|09|2008.

Unser Pü hat gerade das Motto für unser Wochenende umgesetzt.

Das Pü - extrem entspannt

Das Pü - extrem entspannt

Ich bin tierlieb!

Verbrochen von Sabine und zwar am 22|04|2008.

Nein wirklich, bin ich! Es gibt lediglich zwei Tierarten, die ich absichtlich töte 1. Mücken und 2. rote Ameisen in unserem Garten. Ansonsten finde ich nur Schuster etwas unattraktiv und habe großen Respekt vor Pferden. Ich rette sogar Spinnen und trage sie – egal wie groß – in den Händen raus, wenn Herr Olsen sich mit dem Staubsauger nähert. Manchmal übertreibe ich es auch mit der Tierliebe, nur gestern Abend nicht!

Kurze Vorgeschichte: Unsere Fellgurke ist von Geburt an taub, d.h. er darf erstens nicht raus und zweitens hört er selber nicht, wie laut er manchmal plärrt (klingt wie ein brüllendes Baby). Seit ca. 1 1/4 Jahr haben unsere Nachbarn einen zugelaufenen Kater namens “Tiger”, der es anscheinend sehr amüsant findet, dass unser Kater nicht rauskommt.
Bisher kam Tiger immer am frühen Morgen gegen 04.30/05.00 Uhr, setzte sich vor die Terassentür und dann ging es los: Geknurre von Tiger, lautes Geschrei und Asthma-ähnliche Laute unserer Fellgurke, welche von schweren Spuckattacken gegen die Scheibe begleitet werden. Wenn dieses Vorspiel beendet ist, geht es an den fairen Kampf Kater gegen Kater, dazwischen ist nun mal nur unsere Terassentür. Um diese unchristliche Uhrzeit ist es nicht sehr erfreulich, sich das Theater anhören zu müssen.

Nun zu gestern: Ich lag recht früh im Bett und habe noch gelesen, da höre ich die typische “Tiger-ist-da”-Geräuschkulisse. Nein Leute, nicht mehr mit mir! Ich raus aus dem Bett, in’s Badezimmer, den Übertopf dem Ficus entrissen, Wasser eingefüllt und leise leise in Finn’s Spielzimmer geschlichen. Das Fenster noch leiser geöffnet und den Unruheherd im Dunklen angepeilt. Ich habe in meinem Leben noch nie einen Kater sooooo schnell rennen sehen als ihn der Schwall Wasser aus dem ersten Stock getroffen hat! Ich konnte mir auch ein zufriedenes Grinsen nicht verkneifen, die Frage ist nur: kommt er wieder? Und falls ja, wie lange kann ich die Ruhe geniessen…?

Osterhasenattrappe

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 23|03|2008.

Tja.
Was soll man da machen, wenn jegliches Hasengetier die österliche Zusammenarbeit verweigert?
Ganz einfach. Der häusliche Kater wird mithilfe einiger Haushaltsaccessoires zwangsverpflichtet.

Osterhasenkater
Iss natürlich Quatsch.

Remote Pü

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 06|10|2007.

Unglaublich.
Da hat diesen unglaublich dämliche Vieh doch tatsächlich -dank berührungsempfindlicher Fernbedienung- gerade den Fernseher ausgeschaltet.

RemotePü

Konnte wahrscheinlich den Gottschalk nicht mehr ertragen.

Wetten dass…?

Siesta

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 05|08|2007.

Unsere Fellgurke verfällt angesichts des lecker warmen Wetters in eine Art Hitzeschlaf:

Püsiesta

Neudeutsch

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 16|06|2007.

Basierend auf einer Äußerung eines äußerst hippen und ultrakrassen Medienstars, Schönsprechers und öffentlich-Schwitzers kann ich zu diesem Bild nur sagen:

“Unsere coolen Moves haben das Pü voll geflasht!”

FlashPü

VacuCat™

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 27|05|2007.

Nu isses ja so, dass einem Haustiere nicht immer nur Freude machen. Das ist bei Katzen nicht anders.
Sei es, dass sie totes Spielzeug mit nach Hause bringen (meist in Form von Mäusen, Ratten oder Vögeln) oder ab und zu mal die Hälfte Ihres Fells mittels des peristaltischen Rückwärtsgangs -meist noch angereichert mit dem Rest des Mittagessens- in der Hütte verteilen.
Das alles tut unsere Fellgurke recht selten.
Trotzdem findet man Clarences’ Fell meist als Staubmaus in vielen Ecken unseres Hauses wieder.
Um dem wenigstens ein wenig zu begegnen gibt es viele Möglichkeiten:

  • Bürsten (die Katze)
  • Öfter mal Staubwischen
  • Die Katze gegen ein Aquarium eintauschen
  • Die Wohnung häufiger wechseln

Oder aber man benutzt das von mir erfundene VacuCat™-Verfahren.
Hier eine kurze Demonstration:

YouTube Preview Image

Und nicht das mir jetzt einer mit Tierquälerei kommt.
Der blöde Hund schmeisst sich wenn ich saugstaube manchmal auffordernd vor mich hin!

Cat Content

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 06|03|2007.

Whoops… mir ist aufgefallen, dass unser viertes Familienmitglied in diesem Blog arg zu kurz kommt. Und da catcontent ja quasi obligatorisch für ein Blog ist stelle ich hiermit den mit abstand beklopptesten und noch dazu stocktauben Teil der Olsenbande vor.
Es handelt sich bei der Fellgurke um Clarence, genannt “Das Pü”.

CatContent
(hier unten im Bild)

Püpiator
(hier ziemlich mittig)

Fellgurke
(und hier recht gelangweilt)


blogoscoop