Archiv des März, 2011

Projekt52 2011 (12)- Patchwork

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 23|03|2011.

Das wollte ich ja immer schonmal machen und jetzt hat Sari endlich das richtige Thema rausgekramt.
Hier also mein “Patchwork”.
Portrait des Sohnemanns aus Bildern des Sohnemanns von Jahr 0 bis Jahr 7.
Kommt als Vollbild richtig gut also ruhig mal draufklicken.

Finn als Patchwork

Finn als Patchwork (Klick macht sehr sehr groß)

Mein Beitrag zum zehnten Wochenthema des Projekts52 2011.
Das Wochenthema lautete “Patchwork“.

Atomkraft? Nein Danke!

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 18|03|2011.
Atomkraft? Nein Danke!

Atomkraft? Nein Danke! (Klick macht groß)

Ich meine mich noch daran erinnern zu können, dass es in meiner Kindheit zum guten Ton gehörte solch einen Aufkleber auf der Ente oder dem Käfer kleben zu haben.
Das ist mittlerweile dreißig Jahre 2 Atomkatastrophen her.
Ich glaube nicht, dass ich noch mehr schreiben muss.

 

Solingen: Rheinische Post erfindet neue Konjugation

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 18|03|2011.


Quelle: rp-online.de

Projekt52 2011 (11)- Glas

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 17|03|2011.

Hatte schon jemand ne Glastüre als Idee?
Nein?
Niemand?
Na dann… (-:

Glastür

Glastür. Dahinter? Schwer zu sagen. (Klick macht groß)

Mein Beitrag zum zehnten Wochenthema des Projekts52 2011.
Das Wochenthema lautete “Glas“.

Profiliertes Eisenoxid

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 16|03|2011.

Gut vier Monate ist die Müngstener Brücke nun schon für jeglichen Bahnverkehr gesperrt.
Still ist es geworden auf den Gleisen zwischen Solingen Mitte und Remscheid Güldenwerth.
Still und rostig.

rostige Schiene

Still und rostig - Schiene zwischen Solingen und Remscheid (Klick macht groß)

Geht auch mit weniger Bokeh…

rostige Schiene

Still und rostig - Schiene zwischen Solingen und Remscheid (Klick mac

To match or not to match

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 15|03|2011.

Um zu prüfen, ob ein String in Java ein bestimmtes Muster enthält kann man sich der “.matches” Methode des String-Objekts bedienen weil die ja so schön regular expressions unterstützt.
Das ist einfach, elegant und sorgt für reine Haut und ein angenehmes Mundgefühl.
Die Frage ist nur wie schaffe ich es, dass Groß- und Kleinschreibung ignoriert wird? Eine “ignorecase”-Option habe ich in den Dokus jedenfalls vergeblich gesucht.
Um euch die Suche zu ersparen hier die Lösung: Stellt eurem Suchmuster (zu neudeutsch “Pattern”) einfach ein “(?i)” vor.
Wenn ihr also feststellen wollt, ob eine Zeichenkette das Wort “Pupsnase”* enthält, und zwar in allen möglichen Variationen (also auch “pUpSNase”, “PUPSNASE” , “pUPSnASE” usw.) muss euer Pattern ungefähr so lauten: “(?i).*pupsnase.*”.
Klar soweit?
Fein.
Weitermachen!

*) Ich weiß, dass das ein dämliches Beispiel ist.

Sicherheitssysteme

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 14|03|2011.

Preisfrage: Was stimmt hier nicht?

Sicherheitssystem

Sicherheitssystem - oversized (Klick macht groß)

Projekt52 2011 (10)- Fernweh

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 10|03|2011.

Im Sommer geht es für die Olsenbande nach Gran Canaria. Es ist das erste mal, dass wir einen richtigen Familienurlaub so weit weg verbringen.
Das Foto zeigt einen Schirmschuss meines elektrischen Kalenders und ausgewählt habe ich es aus zwei Gründen:
1. Das Datum ist noch so fern.
2. Das Urlaubsziel auch.

Fernweh

Fernweh... (Klick macht groß)

Der komische Regenbogen ist übrigens kein Photoshop sondern ein Moiré.

Mein Beitrag zum zehnten Wochenthema des Projekts52 2011.
Das Wochenthema lautete “Fernweh“.

Karnevalszug Unterburg

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 06|03|2011.

Der Herr Olsen ist ja eher ein Karnevals-Verweigerer. Aber was tut man nicht alles, damit Sohnemann 1.0 eine jute Tasche Süßkram (in Fachkreiesen “Kamelle” genannt) mit heim bringen kann? Man macht sich auf den Weg nach Unterburg zu einem der winzigsten Karnevalsumzüge der Welt, Deutschlands Nordrhein-Westfalens. Und damit es nicht allzu langweilig wird nimmt man die Knipse mit. Vielleicht ergibt sich ja was.
Tat es.

Karnevalsumzug Unterburg

Im "Schatten" von Schloß Burg. (Klick macht groß)

Außerdem:
Pressefotograf im vollen Einsatz oder: “Wie ich Leute möglichst Unvorteilhaft in Szene setze um sie danach in der Lokalpresse zu veröffentlichen.”

Making of - Herr Köhlen im vollen Einsatz.

Making of - Herr Köhlen im vollen Einsatz (Klick macht groß)

Das plattgeblitzte Ergebnis der obigen Aktion findet sich hier, die komplette Story, inklusive reißerischer Überschrift gibt’s dort.

Nochwas:
Möge dieser sympathische Herr sich doch bitte bei mir melden:

Unbekannter (analog)-Fotograf

Unbekannter (analog)-Fotograf (Klick macht groß)

Allein schon der abgeschnittene Auslösezeigefinger am Handschuh zeugt von einem gewissen Pragmatismus. Scheint, als verstünde er was von seinem Handwerk.
Mir war so als hätte er ein echtes analoges Bild mit seiner AE-1 von mir gemacht.
Würde ich mir gern mal anschauen. Kommt ja nicht so oft vor… also außer auf der Photokina. (-:

Dreibeiner

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 05|03|2011.

Bei dem Anblick hiervon:

Dreibeiniger Hund

Auch für dreibeinige Hunde: Leinenzwang! (Klick macht groß)

musste ich sofort an eine meiner Lieblingsseiten denken.
Photoshopdisasters
Da sieht man ständig irgendwelche fehlenden Körperteile.
Hier zum Beispiel.

(Jaja, die Sache mit den DMark ist auch lustig. Hihi)


blogoscoop