Archiv des Januar, 2007

Finnspeak (2)

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 31|01|2007.

Grinsefinn

Finn: “Papa??? Iss das???”
Ich: “Das ist Sonnencreme. Damit schmiert man sich im Sommer ein, damit man keinen Sonnenbrand bekommt.”
Finn: “Kommt die Feuerwehr.”

Schreckliche Aussichten…

Verbrochen von Sabine und zwar am 26|01|2007.

…unser Sohn wird wohl ein abnormer Bürohengst, der sämtliche Schreibtischutensilien im genau ausgemessenen und gezirkelten Abstand auf dem Tisch liegen hat!

Maaaaamaaaaaa, was hab ich nur Falsch gemacht???

Flugzeuge

Ich wünschte…

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 24|01|2007.

Ich wünschte, die dicke Tine käme einmal in ein Haus und sagte: “Och! Hier sieht’s aber schön aus. Da kann ich ja gar nix verbessern. Naja auch gut. Mach ich heute mal schön früh Feierabend.”

Le Grand Content

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 23|01|2007.

Besser hätte ich die allgemeingültigen Zusammenhänge im Leben nicht beschreiben können:
YouTube Preview Image

Neues Büro

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 22|01|2007.

Morgen werde ich mein neues Büro beziehen.
Ich kann es mir mehr oder weniger einrichten wie ich will und werde daher das eine oder andere Bild an der Wand anbringen. Das erste habe ich heute in 90cmx30cm bestellt:
Saturn
Es handelt sich (unschwer zu erkennen) um den Planeten Saturn.
Das Bild beruht auf einem Foto, welches die Raumsonde Cassini von der Rückseite des Saturn gemacht hat und zwar mit Blickrichtung Sonne. Es zeigt also den von hinten beleuchteten Saturn. Das Bild wurde vom “Bad Astronomy Blog” zum astronomischen Foto des Jahres 2006 gewählt. (Ein Besuch lohnt aber auch für die Plätze 2 – 10.)
Der helle Punkt im linken oberen Viertel ist übrigens tatsächlich die Erde.
Möge jeder, der dieses Bild betrachtet sich zurecht klein und unbedeutend vorkommen!

Neue Spezifikation: Cat5toRJ45overLüsterklemme

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 20|01|2007.

Es geht tatsächlich!
In unserem Haus verlaufen ja diverse CAT5-Kabel und schauen dann unmotiviert
aus irgendwelchen Dosen heraus. Ein Ende eines Kabels (ohne Stecker, nur die Adern)
habe ich jetzt mithilfe von Lüsterklemmen an einen RJ45 Stecker geprokelt um einen AccessPoint dranzuklemmen.
Klappt prima.

  • Noch ein wenig unwertes Randwissen: “Lüsterklemme” heisst auf englisch:
    “luster terminal”.

luster terminal

Meine Empfehlung für das Jahr 2007

Verbrochen von Sabine und zwar am 17|01|2007.

Seife

Weihnachtsnachlese 2006

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 12|01|2007.

So!
Der Inventurstress ist vorbei, die Rundreise zwischen den Tagen quer durch Europa beendet und die Olsenbande ist wieder daheim vereint. Ich sitze seit langem mal wieder in meinem PC-Keller und sortiere die Weihnachtsbilder.
Hier eine kleine Auswahl:
Elmex
Happa!

Flugzeugmechaniker

Da kannich drüver!

Verbrochen von Sabine und zwar am 12|01|2007.

Ampelblitzer (von mir auch gerne Starre Kästen genannt) sind zwar technisch nicht so ausgefeilt wie das Niederländische Geschwindigkeitsüberwachungssystem, aber auch sie erwischen einen. In dem Fall mich und das, obwohl ich gar keine rote Ampel gesehen habe! Mindestens 50,-€ und 3 Punkte. Das Jahr hat für mich wirklich super angefangen…

Trajectcontrole (oder auch: doppelt geblitzt!)

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 11|01|2007.

Hrmpf!
Jetzt weiss ich, was dieses Wort bedeutet. Es ist der niederländische Begriff für “Abschnittskontrolle” und bezeichnet eine besonders gemeine, hinterlistige, perfide schlaue Art der Geschwindigkeitsmessung.
Sie funktioniert so: Jedes Fahrzeug wird an einem bestimmten Punkt mittels Infrarotblitz und Digitalkamera von hinten fotografiert. Das Kennzeichen wird durch Mustererkennung identifiziert und gespeichert.
Ein paar Kilometer weiter dann nochmal das gleiche Spiel. Aus der verstrichenen Zeit zwischen den beiden Fotos wird die Durchschnittsgeschwindigkeit des Fahrzeugs ermittelt. Liegt diese über der für diesen Abschnitt zulässigen Höchstgeschwindigkeit: Bingo!
Wie ich darauf komme?
Ratet mal…
Genau!
7km/h – 23 Tacken /-:


blogoscoop