Archiv des Oktober, 2008

Chrille

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 26|10|2008.

Das Internet ist für mich sowas wie der totale Durchblicksstrudel für Zaphod Beeblebrox.
Warum?
Es zeigt mir immer wieder wie groß und unermesslich die Welt und wo mein Platz in ihr ist.
Irgendwo da hinten links in der Ecke. Wenn man die Milliarden anderen Menschen zur Seite schiebt kann man mich sogar winken sehen.
Eine wertvolle Erkenntnis.
Ich bin nur einer von Millionen Bloggern.
Und mindesten einer von denen hatte in der Realschule den gleichen Spitznamen wie ich
Bis gestern dachte ich, so dämlich er auch gewesen sein mochte, er war wenigsten einzigartig. Naja.
In diesem Sinne Chrille, willkommen im Club.

Grau

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 25|10|2008.

Eigentlich wollte ich nur kurz vor die Tür um ein paar Dampfloks zu knipsen.
Schließlich ist heute und morgen Solinger Brückenfest.
Aber erstens kommt es anders und zweitens als man(n) denkt.
Grau.
Seltsamer Tag heute.

Vorsicht Hochspannung - Umspannwerk Halfeshof, Solingen

Vorsicht Hochspannung - Umspannwerk Halfeshof, Solingen

Transformator, Umspannwerk Halfeshof, Solingen

Transformator, Umspannwerk Halfeshof, Solingen

Spinnennetztropfen

Spinnennetztropfen

Hemmschuh, alter Abzweig Umspannwerk Halfeshof

Hemmschuh, alter Abzweig Umspannwerk Halfeshof

Tatsächlich kam aber dann doch noch eine Dampflok an meiner Linse vorbei.
So ein Zufall…

Dampflok der Baureihe 52

Dampflok der Baureihe 52

Roh gefällig?

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 24|10|2008.

Mir hat’s ja letztens meine CF Karte mit jeder Menge RAW-Aufnahmen zersemmelt.
Alle Mühen da noch was dran zu drehen waren leider vergebens und so sind einige (Innen-)Aufnahmen eines bald nicht mehr existierenden Solinger Traditionsbaus leider zum Teufel.
Zwei Vorteile hat die ganze Sache aber:

  1. Ich hab ne neue CF-Karte und die hat 4x so viel Platz.
  2. Ich habe “RAW THERAPEE” entdeckt. Ein Photoeditor für RAW-Aufnahmen, der es meiner Meinung nach locker mit Adobe Lightroom (formerly known as Raw Shooter) aufnehmen kann. Noch dazu ist es kostenlos (Donationware) und auch für Linux zu haben.

Jetzt muss ich das ganze nur mal unter schwierigen Lichtverhältnissen ausprobieren.
Unter einfachen klappt’s schonmal…

Der erste Versuch mit RawTherapee. Wie so oft muss unsere Fellgurke herhalten.

Der erste Versuch mit RawTherapee. Wie so oft muss unsere Fellgurke herhalten.

Dokumentiere deinen Quellcode!

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 24|10|2008.

Schließlich wollen andere auch was zu lachen haben.
Heute beim fröhlichen debuggen in einer sehr teuren, sehr bekannten Software gefunden.

Dokumentiere deinen Quellcode!

Dokumentiere deinen Quellcode!

Wenn es Kinder gibt kann es schonmal knallen.
Zumindest hat es aber vorher mindestens einmal geknallt.

ZehnHochZwölf oder doch nur Erde?

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 23|10|2008.

Pedant, der ich bin, merkte ich unlängst an, dass die Verwendung des männlichen Artikels bei Blogs bah ist.
Pfuibah!!!11einself, um genau zu sein.

Noch viel mehr bah ist allerdings die Verwendung des Wortes “Terra” obwohl tatsächlich das Präfix “Tera”(Billion) gemeint ist. Mehrmals täglich lese und höre ich von Terrabytes oder (im Zusammenhang mit diesen neumodischen Ganzkörpernackideiscannern) von Terraherz*.
Jungs: Denkt doch in Zukunft einfach an diese “Schauspielerin” Frau Patrick. Dann verwechselt ihr das nicht mehr so oft.

*) Schalten Sie auch morgen wieder ein wenn es heißt: “Ich hab mein Hertz in Heidelberg verloren.”

Wer kann dazu schon nein sagen? ™*

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 22|10|2008.

Heute in der Werkstatt

Er so: “Darf ich ihren Wagen kostenlos waschen lassen?”
Ich so: “Gibt es wirklich Leute, die diese Frage mit “Nein” beantworten?”
Er so: “Ich musste mich sogar schon einmal bei einer Kundin entschuldigen, dass ich ihr Fahrzeug habe waschen lassen.”

Da kriegt man schonmal was geschenkt…

*) Für welches Produkt warb einst dieser Spruch?

Lichtturm Gräfrath

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 21|10|2008.

Ok, ok Solingen ist jetzt nicht Prag, Paris oder Peking. Trotzdem gibt es schon das eine oder andere recht beeindruckende Gebäude im semiprovinziellen Solinger Stadtgebiet. Die Müngstener Brücke gehört sicherlich dazu. Bestimmt auch Schloß Burg und als Negativbeispiel (noch) das Turm”kawumm”hotel.
Ein Bauwerk, dass mich aber regelmäßig vom Hocker haut ist der heute sogenannte “Lichtturm Dinnebier” in Solingen-Gräfrath, ein ehemaliger Wasserturm.

Lichtturm "Dinnebier", Solingen-Gräfrath

Lichtturm "Dinnebier", Solingen-Gräfrath

Wie leet krass abgefahren geeky wäre es da drin zu wohnen? Am höchsten Punkt der Stadt, mit eigenem Privatobservatorium bzw. Kuppelwintergarten und Rundrumbalkon von dem man sogar Bungeespringen könnte.

Internetfurunkel

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 20|10|2008.

Sie verbreiten sich schneller als Körpergeruch.

Nieeeee wieder!

Verbrochen von Sabine und zwar am 20|10|2008.

Drei (!) Stunden habe ich heute beim Arzt mit Warten verbracht. Ca. 1 1/2 Stunden konnte musste ich dem sehr lauten Gespräch – meine Ohren fiepen immer noch – zweier älterer Damen zuhören, die sich einen wahren Krankheits-Wettkampf geliefert haben. Blutende Augen, geplatzte Därme… ich kam mir vor wie in einem fünftklassigen Splatter-Movie. Und das morgens, ohne zweiten Kaffee und ohne Frühstück, zwischen 08.00 und 10.00 Uhr.

Ich geh niiiiieeeee wieder Montags morgens ohne Termin zum Arzt!

Morgen, morgen, nur nicht heute…

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 18|10|2008.

Das Ticketsystem unseres Dienstleisters scheint entweder in der Zukunft zu leben oder aber in einer Zeitzone weit außerhalb unseres Planeten gehostet zu sein…

Ziemlich voreilig

Ziemlich voreilig


blogoscoop