Blog, das

Verbrochen von Herrn Olsen am 15|10|2008

So heißt es. Das Blog. Nicht etwa “Der” Blog.
“Die Blog” schon gar nicht.
Blogs sind sächlich und nicht männlich.
Warum?
Weil es ein Buch ist.
Ein Weblog ist ein Buch. Ein Logbuch, ein Tagebuch,  ein “Ich schreib hier mal was rein, auf des es Millionen Surfer lesen mögen”-Buch.
Und ein Buch ist sächlich.
Ich, König Olsen der Viertelnachdritte verfüge somit, dass jeder, welcher fürderhin einen anderen Artikel als den sächlichen verwendet mir mindestens eine Gerstenkaltschale schuldig sei, diese Schuld niemals verjähret und bei der nächsten persönlichen Audienz alsbald zu kredenzen sei.
Und keine Widerrede!

Ablegen? Weitersagen? Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Wikio
  • Digg
  • Facebook

18 Anmerkungen

Lass mal was von Dir lesen!


blogoscoop