Lifelesson

Verbrochen von Herrn Olsen am 15|04|2013

Ich hatte heute die Gelegenheit ein paar Minuten in einem sehr bemerkenswerten Gefährt zurücklegen zu dürfen.Der Besitzer desselben erklärte mir folgendes:

“Wenn ich schlechte Laune habe setze ich mich hinters Lenkrad und drehe ein paar Runden.Die lächelnden Gesichter der Menschen, die mein Auto sehen machen mich wieder froh.”

Der Mann hat verstanden, worum es im Leben geht.

isetta1

Isetta. 12 PS, 250 Kubik, Baujahr ’61

isetta2

 

Finnspeak (91)

Verbrochen von Sabine am 21|10|2012

Finn spielt auf der Wii Mario Kart. Dabei steht sein Mund nicht still, er kommentiert, redet mit den Mitrennfahrern, lacht schäbig wenn jemand aus dem Rennen fliegt und und und.

Ich: “Fiiihiiiiin, du plapperst in einer Tour, merkst du das gar nicht?!”
Finn: “Doch, aber das gehört zur freien Natur von mir…”

DIY – Pimp my Briefkasten

Verbrochen von Sabine am 05|10|2012

Unser alter Briefkasten sah nicht mehr wirklich gut aus und wie der Zufall es wollte, gab es beim Aldi gerade einen Edelstahlbriefkasten. Den habe ich dummerweise gekauft und seitdem ärgere ich mich über das Sch…-Ding! Heute hat auch noch das Schloß von dem blöden Teil den Geist aufgegeben.

Glücklicherweise hatte ich den alten Briefkasten nicht entsorgt und konnte somit schnell zum Baumarkt flitzen um Folie zu kaufen und meine Briefkasten-Idee in die Tat umzusetzen.

Neben dem, was man hier so sieht:

Alter Briefkasten und selbstklebende Folie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

braucht ihr natürlich noch eine Schere und vor allem Geduld und die Nerven Fisselarbeit zu übernehmen.

Idealerweise hat man so etwas wie ein Skalpell zu Hand, ich hatte gerade leider keins und somit hat die ganze Sache etwas länger gedauert. Aber dafür finde ich das Ergebnis um so schöner. Wer hat schon so einen Briefkasten…

Gepimpter Briefkasten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

…wir jedenfalls nicht, denn der erste Kommentar den ich bekam war “Das wird nicht lange halten!”. Also bin ich nochmal in den Baumarkt und habe einen neuen Briefkasten gekauft.

Wenn die Blätter fallen….

Verbrochen von Sabine am 22|09|2012

…und du denkst du sterbst, dann ist Herbst!

Eigenartiger Spruch! Ich mag jede Jahreszeit und gerade der Herbst hat so viele schöne Farben

Herbstblümchen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und auch der häufig plötzlich und unerwartet auftauchende Spontannebel hat für mich eher etwas Magisches als Deprimierendes

Verästelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für mich ist der Herbst auch Bastel- und Handarbeitszeit. Wenn das Wetter schlechter wird, brauche ich kein schlechtes Gewissen haben wenn ich in meinem Nähzimmerchen sitze oder eigenartige Dinge zusammenklebe, die meine Männer dann als Deko im oder am Haus ertragen müssen.

Das einzige was mich an dieser Jahreszeit richtig nervt ist die sich jedes Jahr wieder einstellende Mutter-Kind-Erkältung! Das Kind fängt an, die Mutter zieht nach, sogar der Hund niest, und der Vater hält sich aus allem raus. Das geht jetzt seit 5 Jahren so und irgendwann hat man echt die Nase voll davon – im wahrsten Sinn des Wortes. Ich hoffe nur, dass wir dieses Jahr von dem 4 bis 5 Monate anhaltenden Husten vom Sohnemann verschont bleiben.

Aber ansonsten können die Blätter ruhig fallen….

 

Babbaaaa?

Verbrochen von admin am 17|09|2012

In meinen Augen ist die Aufmerksamkeit dem eigenen Nachwuchs gegenüber eine der wichtigsten Dinge, die man drauf haben sollte.
Ich versuche meinem Sohn wann immer es geht zuzuhören, ihm all seine Fragen zu beantworten und meine ehrliche Meinung zu äußern, wenn es um die Beurteilung von Selbstgebasteltem geht.

Ich denke, bescheiden wie ich bin, dass es nicht von ungefähr kommt, dass unserem Sohnemann eine durchweg gesunde Allgemeinbildung, ein äußerst gefälliges Äußeres und ein gentlemanesquer Charme bescheinigt wird und führe dies unter anderem auf obiges Verhalten zurück (bis auf das gefällige äußere – das liegt an meinen Genen).

Aber manchmal…. nur manchmal nervt das auch ein gaanz ganz kleines bisschen.

Und dann denke ich hier dran:

YouTube Preview Image

So schlecht muss man das erst einmal hinkriegen

Verbrochen von Sabine am 31|08|2012

Ich habe für meine Eltern ein Fotobuch über Groupon bei PosterXXL machen lassen.
Heute ist es angekommen und das was ich da in den Händen halte, ist wohl das Schlimmste was ich jemals an Fotobüchern in den Händen gehalten habe.

Nicht nur, dass man bei der Erstellung schon ziemlich stark eingeschränkt ist und sehr wenig Gestaltungsfreiraum hat, die Qualität ist unter aller Kanone. Das  Ausgangsmaterial waren hochaufgelöste jpgs mit Minimum 4000 KB. Aber seht selbst – Klick macht groß:

Original

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotobuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oder das hier

Original

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotobuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und das sind jetzt nur 2 Fotos. Ca. 30 % der Bilder in dem Buch sind farblich extrem schlecht und/oder stark verpixelt.

Da hätte ich mit meinem Canon-Drucker die Fotos wirklich noch besser selber ausdrucken und die Seiten dann zum Binden geben können. Daher geht mein Daumen für PosterXXl-Fotobücher ganz ganz weit nach unten. Ich hoffe ihr habt bessere Erfahrungen gemacht!

So geht das nicht mehr weiter

Verbrochen von Sabine am 26|08|2012

Seit Monaten dümpelt dieses Blog vor sich her. Herr Olsen flickrt und facebooked mehr und ich schreibe eigentlich nur noch auf meinem eigenen Blog.

Das finde ich von Tag zu Tag trauriger, denn immerhin hat Herr Olsen vor knapp 6 Jahren eine Menge Arbeit und Herzblut hinein gesteckt. So geht das also nicht mehr weiter und deswegen werde ich mich in Zukunft wieder mehr bemühen diese Seiten mit etwas mehr Leben zu füllen.

Ich weiß noch nicht genau, ob ich mein Blog auf ein DIY- und Foto-Blog reduzieren und den Rest hier posten werden, oder ob ich alles einfach nur etwas gerechter aufteile. Dies ist zumindest ein Anfang und vielleicht mag Herr Olsen ja auch wieder etwas mehr schreiben…

Projekt 52/12 (22) – Mit Kinderaugen

Verbrochen von Sabine am 04|06|2012

Jahaaa, auch wir haben ein Haribo (Hans Riegel, Bonn) Werk mit entprechendem Verkaufsräumen, allerdings löst der Anblick des Haribo Bären bei vielen Kindern ein sofortiges “Ich brauche noch uuuuunbedingt Süßigkeiten!” aus.

Neue Fassade des Haribo Werks Solingen

 

Projekt 52/12 (20) – Erinnerungen

Verbrochen von Herrn Olsen am 20|05|2012

Das Foto stammt zwar von mir, die Idee aber von Frau Olsen.
Echtes Teamwork also.

Liebesschlösser

Liebesschlösser auf der Hohenzollernbrücke in Köln (Klick macht groß)

Projekt 52/12 (19) – Das kühle Nass

Verbrochen von Sabine am 09|05|2012

Das erste Mal, dass ich wirklich enttäuscht von mir bin. :-(
Eigentlich wollte ich das Thema “Mit Kinderaugen” umsetzen, aber meine Idee hat mich selber so ganz und gar nicht überzeugt und wurde schnell wieder in die Tonne gekloppt. Das Thema für das ich mich jetzt entschieden habe, hätte ich auch gerne ganz anders interpretiert. Aber irgendwie ist es mit dem Projekt 52 so wie mit Weihnachten: es kommt jedes Mal völlig überraschend und steht auch immer ganz plötzlich vor einem! ;-)

Geblubber

Dies ist der neunzehnte Beitrag zu Saris Projekt 52/2012


blogoscoop