Solinger Lichternacht 2009

Verbrochen von Herrn Olsen am 27|09|2009

Ich bin mir immer noch nicht sicher, was ich über die dritte Solinger Lichternacht schreiben soll. Mir kam es ein wenig so vor als sei sie nicht ganz so interessant gewesen  wie die vergangenen zwei.
Sicher. Sie war gut besucht. Voll war es sowohl am Südpark als auch auf dem Neumarkt  und in den Clemensgalerien. Lichter, Lightshows und Illuminationen suchte man aber eher vergebens, wenn man mal von den allgegenwärtigen Knicklichtern absieht.

Der olympishe Gedanke? (Klick vergrößert)

Der olympische Gedanke? (Klick vergrößert)

Die Firma Zweibrüder beleuchtete diesmal den Platz vor ihrer neuen Filiale am Fronhof.

LED-Beleuchtung am Fronhof. (Klick vergrößert)

LED-Beleuchtung am Fronhof. (Klick vergrößert)

Die Location für das viel gepriesene Highlight, die Performance-Künstlertruppe “Close Act“, war meiner Meinung nach unglücklich gewählt. Die Akustik war bescheiden und sehen konnte man auch so gut wie nix. Von den Artisten am Autokran einmal abgesehen.

"Close Act" Schwebende Artisteen über den Köpfen des Publikums

"Close Act" Schwebende Artisten über den Köpfen des Publikums

Positiv überrascht war ich vom Konzert in der Lutherkirche. “Caribbean Nights” in einem Gotteshaus zu hören hat schon was. Und applaudieren durfte man auch.

Karibisches konzert in der Lutherkirche (Klick vergrößert)

Konzert in der Lutherkirche (Klick vergrößert)

Dank der netten Begleitung hat sich der Abend aber trotzdem gelohnt. Vielen Dank an Ingelore, Tetti und Tom.

Ablegen? Weitersagen? Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Wikio
  • Digg
  • Facebook

4 Anmerkungen

Lass mal was von Dir lesen!


blogoscoop