500D + 500 D

Verbrochen von Herrn Olsen am 23|05|2010

Weil mich jetzt schon mehrere Leser angesprochen haben: Für meine “Makro”aufnahmen benutze ich eine achromatische Nahlinse von Canon namens “500 D” (wie die Kamera, nur mit nem Space zwischen Nummer und Buchstabe) an meinem ca. 20 Jahre alten EF 100-300m Schiebezoom.  “Makro” schreibe ich deshalb in Anführungszeichen, weil sich auch mit dieser Nahlinse und 300mm Brennweite nicht ganz das Abbildungsverhältnis von 1:1 erreichen lässt. Aber immerhin. Der Vorteil eines Achromaten zu einer herkömmlichen (und wesentlich billigeren) Nahlinse ist, dass die unvermeidbaren Farbränder (sog. chromatische Aberrationen) wesentlich geringer sind. Dafür kostet das Teil aber auch so um die 80 Euro.

Achromatische Nahlinse 500 D von Canon

Canon Nahlinse "500 D" (Klick macht groß)

Hier noch ein paar Beispiele, was damit möglich ist:

Kuhschelle

Kuhschelle. Heißt wirklich so. (Klick macht groß)

Noch mehr Kuhschellen (gnihihi) nach dem Klick.

Kuhschelle

Kuhschelle, ehrlich! (Klick macht groß)

Kuhschelle

Kuhschelle, kein Witz! (Klick macht groß)

Noch mehr “Makro” Awesomeness gibt’s bei meinem Ehemonster ihr sein Blog: Frau Olsens Blick über den Gartenzaun.

Ablegen? Weitersagen? Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Wikio
  • Digg
  • Facebook

7 Anmerkungen

Lass mal was von Dir lesen!


blogoscoop