Badphotography (10) Badphotography

Verbrochen von Herrn Olsen am 02|02|2010

Liebe Fotografengemeinde, Jünger, die ihr mir an den Lippen hängt und nach meinen ultimativen Fototipps dürstet… für euch habe ich die zehnte und letzte Folge meiner kleinen Reihe “Badphotography” parat.
Es geht dieses Mal um die Reihe selbst.
Einige von euch haben ja tatsächlich verstanden, worum es bei dem Ganzen ging. Es handelte sich bei den vergangenen 9 Folgen natürlich um Satire. Eine Aufarbeitung dessen, was man im Netz so alles zu fotografischen Themen findet.

  • Zu absolutem Expertenwissen hochstilisierte Grundlagen.
  • Geheimtipps, auf die man vermutlich selbst gekommen wäre – hätte man nur mal das Handbuch bemüht.
  • Zu Dogmen erhobenes Halbwissen, dem an Fundament fehlt.
  • Tausendundein Grund sein Geld zum nächsten Fachhändler zu tragen
  • Zweitausendundzwei Gründe sich Sorgen um seine Ausrüstung zu machen.

Und immer wieder bleibt eines auf der Strecke. Das Bild.
Warum?
Weil aus einem verzagten Arsch eben kein fröhlicher Furz fährt.
Weil sich mit Ängsten und Sorgen im Hinterkopf kaum gute Ergebnisse erzielen lassen. Das gilt für fast alles im Leben, nicht nur für die Fotografie.
Deshalb an dieser Stelle meine einzig ernst gemeinten Tipps dieser Reihe:

  • Vergiss die Tipps aus den vorherigen Artikeln
  • Lerne die Grundlagen.
  • Finde heraus, was Dir gefällt und dann mach es.
  • Lerne andere Fotografen kennen und tausche dich mit ihnen aus. Über Bilder. Nicht über Equipment.
  • Habe Spaß.

Ob deine Bilder dadurch besser werden? Keine Ahnung.
Aber wenn man den Spaß, den Du beim Fotografieren hattest, auf deinen Bildern sieht bist du auf dem richtigen Weg, denke ich.

Ablegen? Weitersagen? Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Wikio
  • Digg
  • Facebook

4 Anmerkungen

Lass mal was von Dir lesen!


blogoscoop