Es währte nur einen Sommer

Verbrochen von Herrn Olsen am 07|10|2009

Das N95, welches ich letztes Jahr erstand hatte in letzter Zeit seine ganz eigene Vorstellung davon, was zuverlässig bedeutet. Die Abstürze häuften sich und die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Reboots verringerten sich in gleichem Maße. Das ist schade, gehört doch das N95 zu den besten Allroundgeräten, die mir bislang untergekommen sind. Wenn es denn funktioniert.
Daraus kann man dem Verkäufer, einem bekannten Mobilfunkunternehmen, noch keinen Strick drehen.
Daraus, dass er das Gerät reparieren ließ auch nicht.
Dass er das Gerät austauschen ließ als die Reparatur nix brachte sehe ich als Selbstverständlichkeit an.
Dafür, dass das Austauschgerät den gleichen Fehler hat wie das Gerät vorher kann er ebenfalls nix.
Als der Mitarbeiter der Filiale mir am Freitag versprach mich am Montag wegen eines Vor-Ort-Tauschs anzurufen war ich noch verhalten begeistert.
Gemeldet hat er sich allerdings nicht, und auf mein heutiges Vorsprechen in der Filiale habe ich auch erfahren warum nicht: Der gute Mann hat Urlaub und meinen Vorgang wahrscheinlich in der Mülltonne entsorgt. Von den anwesenden Filialmitarbeitern wusste jedenfalls niemand davon. Und von einem Vor-Ort-Tausch ist jetzt auch keine Rede mehr. Vielmehr davon, dass ich mit dem N95 ohnehin “…niemals glücklich werde weil die fast alle ne Macke haben…” und ich am besten vom Vertrag zurücktreten und mir ein anderes Handy aussuchen soll. Da gäbe es mittlerweile “sehr attraktive Finanzierungsangebote…”.
Nein Danke. Ich möchte einfach nur, dass mein Mobilfunkgerät wieder funktioniert. Das ist alles.
Und deshalb wackel ich jetzt nochmal zum Shop und geb das defekte Austauschgerät dort ab.
Wünscht mir Glück.

Ablegen? Weitersagen? Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • TwitThis
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • Technorati
  • Wikio
  • Digg
  • Facebook

3 Anmerkungen

Lass mal was von Dir lesen!


blogoscoop