Archiv der Kategorie: 'Finn'

Finnspeak (91)

Verbrochen von Sabine und zwar am 21|10|2012.

Finn spielt auf der Wii Mario Kart. Dabei steht sein Mund nicht still, er kommentiert, redet mit den Mitrennfahrern, lacht schäbig wenn jemand aus dem Rennen fliegt und und und.

Ich: “Fiiihiiiiin, du plapperst in einer Tour, merkst du das gar nicht?!”
Finn: “Doch, aber das gehört zur freien Natur von mir…”

Babbaaaa?

Verbrochen von admin und zwar am 17|09|2012.

In meinen Augen ist die Aufmerksamkeit dem eigenen Nachwuchs gegenüber eine der wichtigsten Dinge, die man drauf haben sollte.
Ich versuche meinem Sohn wann immer es geht zuzuhören, ihm all seine Fragen zu beantworten und meine ehrliche Meinung zu äußern, wenn es um die Beurteilung von Selbstgebasteltem geht.

Ich denke, bescheiden wie ich bin, dass es nicht von ungefähr kommt, dass unserem Sohnemann eine durchweg gesunde Allgemeinbildung, ein äußerst gefälliges Äußeres und ein gentlemanesquer Charme bescheinigt wird und führe dies unter anderem auf obiges Verhalten zurück (bis auf das gefällige äußere – das liegt an meinen Genen).

Aber manchmal…. nur manchmal nervt das auch ein gaanz ganz kleines bisschen.

Und dann denke ich hier dran:

YouTube Preview Image

Finnspeak (90)

Verbrochen von Sabine und zwar am 28|04|2011.

Während der Ostertage bei Oma und Opa, gab es einen Abend an dem ich noch mal in Finns Zimmer musste, obwohl mein Vater ihn bereits ins Bett gebracht hatte. Sein Kommentar als ich in dem Zimmer stand:

“Du hälst wohl nicht viel von Anklopfen, hm?!”

Projekt52 2011 (12)- Patchwork

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 23|03|2011.

Das wollte ich ja immer schonmal machen und jetzt hat Sari endlich das richtige Thema rausgekramt.
Hier also mein “Patchwork”.
Portrait des Sohnemanns aus Bildern des Sohnemanns von Jahr 0 bis Jahr 7.
Kommt als Vollbild richtig gut also ruhig mal draufklicken.

Finn als Patchwork

Finn als Patchwork (Klick macht sehr sehr groß)

Mein Beitrag zum zehnten Wochenthema des Projekts52 2011.
Das Wochenthema lautete “Patchwork“.

Finnspeak (89)

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 16|01|2011.

Finn (an mich gewandt): “Ich musste mir das ganze Geplapper von der Mama anhören. Hab’s endlich geschafft zu entwischen.”

Finnspeak 88

Verbrochen von Sabine und zwar am 16|01|2011.

“Mamaaa! Ich lade den Frederic doch nicht zu meinem Geburtstag ein, sondern die Jana! Die Jana ist nämlich eine alte Freundin von mir… sehr sehr alt! Die kenne ich fast schon gar nicht mehr.”

Schlimm nur, dass Finns 7.ter (!) Geburtstag erst im Mai ist, bis dahin sind die Freunde wahrscheinlich steinalt und er kennt niemanden mehr.

Hippocampus

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 07|11|2010.

Yes!
Heute hat unser Sohnemann sein Seepferdchen gemacht.
Wir sind unglaublich stolz.

Früschwimmer Finn

Nicht-mehr-ganz-so-Frühschwimmer (Klick macht groß)

Hach! Sie werden ja so schnell erwachsen (tm)

Ein neuer Abschnitt

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 01|09|2010.

Ein neuer Abschnitt im Leben unseres Sohnemanns.
Ein neuer Abschnitt in unserem Leben.
Lehrer, Hausaufgaben, Elternabende, Zeugnisse, Noten, neue Freunde, neue Feinde und ein nicht mehr ganz so kleines Kind wie noch vor ein paar Wochen.
Ich bin gespannt, neugierig und ein wenig traurig. Warum weiß ich gar nicht so genau.

Finn auf dem Weg zur Schule

Auf dem Weg... (Klick macht groß)

Also lautet ein Beschluss:
Das der Mensch was lernen muss.
Nicht allein das ABC
bringt den Menschen in die Höh.
Nicht allein im Schreiben, Lesen
übt sich ein vernünftig Wesen.
Nicht allein in Rechnungssachen
soll der Mensch sich Mühe machen.
Sondern auch der Weisheit Lehren
muss man mit Vergnügen hören.
(Wilhelm Busch)

Nicht mehr lange…

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 24|08|2010.

… dann ist wieder Flugplatzfest in Langenfeld.

Thermik

Thermik (Klick macht groß)

Am 4. und 5. September, genäuer gesägt.

Nix neues

Verbrochen von Herrn Olsen und zwar am 15|08|2010.

Solingen wird seinem Ruf als zweitverregneteste Stadt Deutschlands heute mal wieder absolut gerecht. Sogar die Veranstalter einer lokalen Volksbespaßung (aka “Stadtfest”) sagten am späten Nachmittag alle weiteren Darbietungen vorzeitig ab.
Der Grund war wohl Strom, der wegen des vielen Wassers “auf die Musiker überschlagen könnte”.
Als Veranstalter muss man vorsichtig sein heutzutage.

Online-Wasser

Wasser, online und Natriumdampf-beleuchtet. (Klick macht groß)

Ein persönliches Highlight im Zusammenhang mit Dihydrogenmonoxid gab es für mich am heutigen Tag aber doch noch: Sohnemann Finn schwimmt. 10 Züge zwar erst aber immerhin. Sollte er es schaffen jetzt auch noch zu atmen werden es vermutlich schnell mehr. Das hört sich für außen stehende zwar nicht wirklich spektakulär an aber für seinen Vater (also mich) ist es… wow. Die neu erworbene Fähigkeit nutzte er auch prompt als Argument die Wasserrutsche künftig allein zu benutzen. Schließlich sei er jetzt sechs, schwömme* quasi perfekt und auf dem Schild steht schließlich, dass er das jetzt dürfe. Sprach’s, schnappte sich seine rothaarige Freundin und erklomm die Wendeltreppe.
Sie werden ja sooo schnell erwachsen.

*) Ich liebe Konjunktive!


blogoscoop